Akupressur

Die Akupressur ist eine uralte Anwendungsform der Traditionellen Chinesischen Medizin und wird 200 Jahre vor unserer Zeitrechnung das erste Mal in chinesischen Heilbüchern erwähnt.

Der Begriff „ Akupressur“ setzt sich aus den lateinischen Worten „ Acus“ ( Spitze, Nadel, Punkt) und „pressum“ ( drücken, gedrückt ) zusammen. Durch die Anwendung der Akupressur können wir den Energiefluss anregen und somit das Immunsystem stärken. Die Atmung, das Nervensystem, der Kreislauf, der Stoffwechsel und der Fluss des Blutes werden reguliert. Auch zur Schmerzbehandlung wird die Akupressur eingesetzt.

Da sie in der chinesischen Medizin den manuellen Techniken zugerechnet ist, lässt sie sich mit den westlichen, physiotherapeutischen Maßnahmen optimal kombinieren. Selbst bei bereits therapieresistenten Krankheitsbildern kann man mit der Akupressur mitunter erstaunliche Erfolge erzielen.

Sie findet Anwendung zur Schmerzlinderung bei

  • chronischen und akuten Gelenk- und Wirbelsäulenerkrankungen
  • rheumatischen Erkrankungen
  • Kopfschmerz und Migräne

Carmen Rößler, Carola Pinnow