Meditation

Medizin und Meditation haben die gleiche Wurzel – beide unternehmen den Versuch, das Gleichgewicht des Organismus wieder herzustellen. Häufig lauern psychische Belastungen in unseren eingeschliffenen, uns kaum bewussten Reaktionsmustern des Alltags. Meditation hilft Ihnen aus diesen Mustern auszusteigen indem Sie lernen den Moment achtsam und ohne Wertung zu erleben.
Neueste Studien belegen die positive Auswirkung regelmäßiger Meditation auf z.B. Stress, Schmerzen, Depressionen, Unruhe und Sorgensuche.

Für mehr Information empfehle ich Ihnen den Artikel der Zeitschrift „Gehirn und Geist“ mit dem Titel „Willkommen im Jetzt!“.

Hier können sie ihn sich herunterladen.

Ich leite Sie an, frei von esoterischen oder religiösen Anklängen, in kleinen Gruppen die gesundheitsfördernde Wirkung der Meditation kennen zu lernen.
Uschi Steinert